Was ist Yoga?

Was ist Yoga, Yogalehrerausbildung Österreich

Was ist Yoga? Yoga ist das kostbarste Geschenk, das uns von unseren allerersten Vorfahren überliefert wurde. Lass uns anschauen, wie uns Yoga vorgestellt wurde!

 

Die Geschichte des Yoga

Vor zehntausend Jahren entwickelte die tantrische Zivilisation in Indien die Kunst des Yoga. Nach der indischen Mythologie ist Lord Shiva der Gründer von Yoga. Seine erste Schülerin war seine eigene Frau, die Göttin Parvati. Maa Parvati enthüllte ihr heiliges Wissen über die Emanzipation in Form von Tantra.
Yoga und Tantra können nicht getrennt werden, so wie Shiva nicht von Parvati getrennt werden kann. Das Wort Tantra besteht aus zwei Wörtern, ‚tanoti‘ was "Erweiterung" bedeutet und ‚ trayati‘ was "Befreiung" heißt. Die Wissenschaft des Tantra lehrt uns, unser Bewusstsein zu erweitern und die Energie freizusetzen. Tantra sagt uns, dass wir frei von den weltlichen Ablenkungen oder Bindungen sein müssen, während wir noch in ihr leben. Der erste Schritt im Tantra ist es, die Grenzen und die Fähigkeiten unseres Körpers und Geistes zu kennen. Der nächste Schritt lehrt uns, spezifische Techniken zu verwenden, um unser Bewusstsein zu erweitern. Dadurch können wir die Grenzen überwinden und höhere Realität erfahren.

 

Yoga und die Menschheit

Mit dem Beginn der menschlichen Zivilisation entstand auch Yoga. Als die Menschen das spirituelle Potential zum ersten Mal erlebten oder fühlten, begannen sie, Techniken zu entwickeln, um dieses weiterzuentwickeln. Die Wissenschaft des Yoga wurde durch weise Männer und Frauen auf der ganzen Welt erschaffen.
In der heutigen Welt beschreiben die Menschen Yoga auf viele verschiedene Arten. Einige sagen, es gehe darum, Meditation zu praktizieren. Andere sagen, es geht darum, verschiedene Arten des Atmens zu lernen. Einige sagen sogar, dass es nur darum geht, Asanas zu lernen und den Körper flexibel zu machen. Andere wiederum glauben, dass es eine Religion ist (nicht wahr). Yoga hat nichts mit Religion zu tun; es ist eine großartige Wissenschaft der Spiritualität, die von jedem in diesem ganzen Universum praktiziert werden kann. Religionen, Soziale Schichten, Namen und die Grenzlinien auf unserer Mutter Erde werden nur von den Menschen gemacht.

Wenn das Wasser im See ruhig ist, kannst du bis auf den Boden sehen.

Yoga und Disziplin

Yoga ist eine uralte Kunst, die lehrt, wie man ein ausgeglichenes, gesundes und selbstdiszipliniertes Leben führen kann. Es basiert auf der einfachen Grundlage: "einfaches Leben und hohes Denken". Lass uns hundert Jahre zurückgehen und den wirklichen Yog spüren (das Wort Yoga kam aus dem Yog).

Die Wurzeln des Yoga

Yoga kommt aus Indien, das Gurukula-System genannt wird ('Guru' bedeutet Lehrer, 'Kula steht für zu Hause'). Dieses System basierte auf der Tradition, dass ein Schüler mit seinem Guru (Lehrer) leben, lernen und arbeiten konnte. Eltern brachten ihre Kinder im Alter von acht Jahren in den Asrama (Ort des spirituellen Lernens) und dort blieben sie zwölf Jahre, in denen sie die Yogische Disziplin lernten: Yoga Asanas, Karma Yoga, Meditationstechniken und Pranayama. Die Kinder wurden wie Familienmitglieder behandelt und so war es normal, dass sie im Asrama mithalfen. Einige Schüler hackten das Holz für das Feuer, ein anderer half dem Guru mi Haushalt. Grundsätzlich wurde von den Schülern erwartet, dass sie alles tun, was für den Asrama und die Familie nötig ist. So wurde Yoga vor vielen Jahren in Indien gelehrt.

 

Das Ziel von Yoga

Wenn das Wasser im See ruhig ist, kannst du bis auf den Boden sehen. Das ist nicht möglich, wenn die Oberfläche durch Wellen bewegt wird. Wir praktizieren Yoga, um unseren Geist still zu halten, ohne Gedanken oder Sehnsüchte zu haben. Dann kann man das "Selbst" sehen. Das ist das Ziel von Yoga.

 

Die Botschaft des Yoga

Die Botschaft des Yoga ist, unsere wahre Natur zu kennen: Freude. Sie ist ewig (permanent, endlos, unendlich).

 

 

Wir bieten Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga Retreats und Schamanismuskurse in unserer Schule Yog Temple an.

Ein Kommentar bei „Was ist Yoga?“

  1. […] Yoga ist aber weitausmehr als ein paar Asanas (Körperübungen). Lese hier im Detail was Yoga […]

Schreibe einen Kommentar

*