Imbolc – Keltisches Lichterfest am 2. Februar

Imbolc - Keltisches Lichterfest - Schamanismus in Österreich - Schamansimusausbildung in Österreich - Yoga in Österreich
Namen Imbolc / Lichtmess / Bridig / Lichterfest / Oilmelc / Kerzenfest
Bedeutung im Jahreskreis Beginn der Wachstumszeit
Symbole Strohpuppen, Strohkreuz (Brigid’s Kreuz), Kerze, Milch
Farben weiß, hell-gelb, hell-grün, hell-rosa
Steine Amethyst, Türkis
Stichworte Erwachen, Erneuerung, Reinigung, Pläne

 

Warum feiern wir Imbolc?

Die Sonne geht jeden Tag früher auf und später unter, die Bäume sprießen, die Vögel singen. Der triste Winter scheint ein Ende zu nehmen. Zu diesem Zeitpunkt, der zwischen der Frühlingstagundnachtgleiche und der Wintersonnenwende liegt,  feiern wir die kraftvolle Energie des Lichts. Imbolc ist neben Samhain, Beltane und Lughnasad eines der vier Mondfeste im keltischen Jahreskreis. Der Mond beherbergt weibliche Energie. In einigen Sprachen wird es jedoch missverständlich zu einem männlichen Wort (z.B. Deutsch: der Mond,  Hindi: chaand). Viele Sprachen verwenden passender den weiblichen Artikel: la luna (Spanisch, Italienisch), la lune (Französisch), die maan (Afrikaans), la lua (Portugiesisch).Zu Imbolc feiern wir Fruchtbarkeit, Erneuerung, Jugend, Reinigung und Frische.

 

So können wir Imbolc heute feiern

Imbolc - Keltisches Lichterfest - Schamanismus in Österreich - Schamansimusausbildung in Österreich

Imbolc gibt uns die Gelegenheit, uns auf das Kommende vorzubereiten. Wir ruhen immer noch im Winter, erahnen aber schon den Frühling. Jetzt planen wir, was wir im Frühling umsetzten.

 

Imbolc Rituale:

  • Erwachen

Wir können uns nun aus der Winterstarre befreien und wieder aktiver werden. Die frühen Morgen mit Vogelgezwitscher eigen sich wunderbar für einen Spaziergang oder eine Meditation im Freien. Spüre die Energie der Mutter Erde. Spüre, wie sie sich langsam streckt und erwacht.

 

  • Erneuern

Wir können neues nur in unser Herz lassen, wenn wir dafür Platz machen. Jetzt is

t es wieder Zeit nach innen zu blicken und auszusortieren. Was brauche ich nicht mehr? Was bringt mich nicht weiter? Was kann ich hinter mir lassen, damit ich es nicht mitschleppen muss?

 

  • Reinigung

Nun ist die perfekte Zeit um das Haus gründlich durch zu putzen. Wir widmen uns auch unseren eigenen Körper uns gönnen uns eine Gesichtspackung und eine Selbstmassage mit Mandel- oder Sesamöl.

 

  • Planen

Im Winter sehnen wir uns nach den Aktivitäten des Sommers. Jetzt ist die Zeit gekommen, in der du aus deinen Träumen Pläne machen kannst. Was möchtest du in der hellen Jahreshälfte tun?

 

  • Lichterfest

Früher, als es noch kein elektrisches Licht gab, waren Kerzen noch sehr wertvoll. Schenken wir dem Licht wieder die Wichtigkeit, die ihm zusteht. Erhelle deine Haus und deinen Garten in der Dämmerung mit Laternen und Kerzen. Gönne deinen Augen eine Auszeit vom künstlichen Licht und genieße die verzaubernde Macht der Flamme.

 

Feuerritual zu Imbolc am 2. FebruarImbolc - Keltisches Lichterfest - Schamanismus in Österreich - Schamansimusausbildung

All diese Rituale lassen sich in einer Feuerzeremonie vereinen. Dafür benötigst du eine Kerze oder ein Lagerfeuer. Wenn du in geschlossenen Räumen feierst, halte sicherheitshalber ein Glas Wasser bereit und arbeite auf einer brandfesten Unterlage (Metallteller, Steinplatte …)

Du brauchst:

  • Feuer (Kerze + brandfeste Unterlage / Lagerfeuer)
  • Streichhölzer
  • Wasser / Saft
  • 2 Blatt Papier und Stift
  • Räucherstäbchen / Weihrauch

Vorbereitung: Stelle alles Nötige in deine Reichweite und stelle alle Ablenkungen ab (Telefon, Haustiere in einen anderen Raum, Nicht-Stören-Schild…) Du kannst einen kleinen Altar aufbauen, um dem Ritual mehr Energie zu verleihen. Dafür legst du um das Feuer noch Steine, persönliche Glücksbringer, Dinge in hellen oder weißen Farben und alles, das sich für dich richtig anfühlt. Sitze dich nun in einer gemütlichen Position auf den Boden und schließe die Augen.

 

1. Meditation: Reise zum Erwachen der Erde

Atme tief für einige Momente und entspanne dich. Erst wenn du dich ganz bei dir fühlst, gehst du weiter. Stelle dir nun vor, dass du überall, wo du den Boden berührst, Wurzeln in die Erde wachsen lässt. Diese verbinden dich mir der Erde und allem, was mit der Erde verbunden ist. Lass dir Zeit dafür und fühle diese Verbindung mit deinem ganzen Sein. Spüre die Energie der Erde. Vor deinem inneren Auge siehst du, wie sich die Erde streck und reckt. Fühle diese Energie und bringe sie auch in deinen Körper. In deiner eigenen Zeit kommst du dann in die Wirklichkeit zurück, ohne diese Verbindung zu verlieren. Spüre die Energie der Erde und öffne deine Augen.

 

2. Altes gehen lassen

Entzünde die Kerze / Lagerfeuer. Nimm nun ein Blatt Papier und einen Stift und schreibe alles auf, was du gehen lassen möchtest. Krankheit, Angewohnheiten, Glaubenssätze, Emotionen … Du entscheidest, was du nicht mehr brauchst.

Nachdem du alles aufgeschrieben hast, liest du deine Liste durch und fühlst jeden einzelnen Punkt in dir. Wo sitzt diese Energie, die du gehen lassen willst? Erspüre so jede Stelle in deinem Körper, an der du etwas loswerden wirst.

Anschließend verbrennst du deine Liste in den Flammen. Schaue zu wie sie brennt und spüre wie das Feuer die betroffenen Stellen in deinem Körper reinigt und Platz für neues schafft. Nimm dir genügend Zeit um die Änderungen zu spüren. Nun ist da Platz für neue Energie!

 

3. Hausreinigung

Was in deinem Körper passiert ist, wollen wir nun auch in deinem Zuhause machen. Entzünde ein Räucherstäbchen oder den Weihrauch und gehe durch dein Heim. Räuchere dein Zuhause aus und lasse neue Energie einziehen. Falls keiner auf das Feuer aufpassen kann, lösche die Flamme aus. Gehe mit dem Rauch in jedes Zimmer und bitte darum, dass alle verbrauchte Energie schwinden sollte. Anschließend lüftest du kurz, damit diese Energie auch wirklich entkommen kann. Kehre zurück zu deinem Altar und entzünde die Flamme wieder.

 

4. Plane deine Träume

Nimm nun das zweite Blatt Papier und schreibe alles auf, was du in der hellen Jahreshälfte tun und erreichen möchtest und wie du es erreichen kannst. Rationales Denken spielt dabei keine Rolle. Solange du daran glaubst, etwas zu erreichen, wirst du das auch! Sei aber fair mit dir und dem Universum, und stelle realistische Zeitangaben auf. Innerhalb von einem Monat jeden Kontinent zu besuchen wäre erstens zeitlich eng und zweitens auch nicht sehr erfüllend.

Wenn du deine Liste fertig hast, falte das Papier und stelle das Glas Wasser oder Saft darauf. Schließe die Augen und stelle dir vor, wie es sich anfühlt, genau diese Dinge zu erreichen. Wie ist das Gefühl? Wie geht es dir dabei? Gehe vollkommen auf in diesem Gefühl.

Umschließe das Glas und lasse genau diese Energie der Freude und des Erfolges in die Flüssigkeit übergehen. Anschließend trinkst du das Glas aus. Gebe dir damit das Versprechen, an dich und deine Ziele zu glauben. Du verdienst es, deine Träume zu erfüllen!

 

5. Genieße das Licht!

Imbolc ist das Fest des Lichtest. Nimm dir die Freiheit und die Zeit einfach nur in die Flammen zu starren und dein Ritual zu verarbeiten.

 

Imbolc - Keltisches Lichterfest - Schamanismus in Österreich - Schamansimusausbildung in Österreich - Yoga in Österreich - Keltischer Schamanismus

 

Ich wünsche dir eine magische Imbolc-Zeremonie!

 

1. Samhain Beginn des Winterhalbjahres, 11. Neumond im Kalenderjahr wird meistens am 31.Oktober gefeiert
2. Yule Wintersonnwende 21. Dezember
3. Imbolc 2. Vollmond nach Yule wird meistens am 2. Februar gefeiert
4. Ostara Frühjahrstagundnachtgleiche 21. März
5. Beltane Beginn des Sommerhalbjahres, 5. Vollmond nach Yule wird meistens am 30. April gefeiert
6. Litha Sommersonnwende 21. Juni
7. Lammas 8. Vollmond nach Yule wird meistens am 2. August gefeiert
8. Mabon Herbsttagundnachtgleiche 23. September

Keltischer Jahreskreis

pinit fg en rect red 28 - Imbolc –  Keltisches Lichterfest am 2. Februar

Schreibe einen Kommentar

*