Was ist Schamanisches Trommeln?

schamanisches Trommeln, Schamanismuskurs

Schamanisches Trommeln ist das Bespielen einer Trommel, um in einen Trancezustand zu gelangen. Schamanen und Schamanisch-Praktizierende können in einer leichten Trance in die Anderswelt reisen und um Hilfe und Heilung für sich selbst und andere bitten. Sie treffen dort ihre Hilfsgeister wie Krafttiere oder Spirituelle Lehrer. Der Trancezustand und die Andersweltreise bilden die Basis der schamanischen Arbeit. In Zeremonien wird das Trommeln auch dazu genutzt, um die Tore zur Geisterwelt und das Bewusstsein aller Teilnehmer zu öffnen.

Wie kommt man in einen Trancezustand?

Nun gibt es unzählige Methoden, um in Trance zu fallen. Für die schamanische Arbeit sollte man in einem leichten Trancezustand sein, um sich noch immer über die Außenwelt bewusst sein zu können. Deshalb sind chemische und pflanzliche Substanzen nicht für schamanische Arbeit geeignet. Durch diese fällt man in eine tiefe Trance und man verliert die Kontrollfähigkeit.
Eine weitere Möglichkeit ist die Meditation. Durch regelmäßige Übung verlangsamen sich die Gehirnströme und man fällt in Trance. Diese Methode ist sehr schwierige und auch schwer aufrecht zu erhalten. Daher eignet sie sich nur bedingt fürs Schamanische Reisen.
Die traditionelle Form, um in einen leichten Trancezustand zu kommen sind Instrumente. Rain Maker, Ocean Drums, Rasseln und die beliebte Rahmentrommel sind ideal für die schamanische Arbeit.

Wie funktioniert schamanisches Trommeln?

Weltweit ist die Trommel das meistgewählte Medium für schamanische Arbeit und das hat einen guten Grund: Es ist eine sehr einfache aber höchst effektive Technik. Durch den sich wiederholenden Rhythmus, der langsam beginn und dann an Geschwindigkeit zunimmt, kann der Praktizierenden in immer tieferwerdende Trancezustände gleiten. Möchte man den Trancezustand wieder verlassen und in die Normalität zurückkehren, so verlangsamt man einfach das Tempo oder bricht den Rhythmus (auch „Recall“ oder „Rückruf“ genannt).

Wie komme ich in die Anderswelt?

Im Internet findet man unzählige Anleitungen und Trommel-MP3s, die leicht dazu verführen, sich alleine ins Abenteuer zu stürzen. Ich empfehle schamanisches Reisen bei einem Lehrer zu erlernen. Kennt man einmal die Basics und ist etwas geübt im schamanischen Reisen, kann man ohne weiteres alleine in die Anderswelt reisen. Jedem sollte jedoch klar sein, dass schamanisches Reisen kein Zeitvertreib ist, sondern eine ernst zu nehmende Heilmethode auf Seelenebene.
Schamanisch-Praktizierende schlagen selbst ihre Rahmentrommel. Das hat den Vorteil, dass der Rhythmus und die Geschwindigkeit angepasst werden können. Gerade zu Beginn ist es allerdings schwer, sich auf das Trommeln und auf das Reisen zu konzentrieren. Daher sollte jemand anderes die Trommel spielen oder man greift auf aufgenommene Trommelmusik zurück. Hier ein schönes Beispiel von Michael Harner:

Du möchtest schamanisches Trommeln erlernen?

Beginne deine schamanische Reise und ergründe die Weiten der Anderswelt. Erlerne die Methoden und Techniken der schamanischen Arbeit in unserer Schamanismusausbildung. Jeder und jede kann die uralten Techniken des Schamanismus erlernen und für sich und andere nutzen.

pinit fg en rect red 28 - Was ist Schamanisches Trommeln?

Schreibe einen Kommentar

*