Yoga bei Erkältung

yoga-bei-erkältung

Wir wissen alle, das am bei Erkältung keinen Sport betreiben sollte. Das tolle ist, das Yoga aber gar kein Sport ist. Wir müssen während Krankheit also nicht auf unser Yoga verzichten. Yoga ist ein Lebensweg und kann deshalb auch an alle Begebenheiten abgepasst werden. Du musst also keineswegs deine Yogapraxis komplett stoppen, wenn dich mal ein Virus überrollt. Wir zeigen dir hier, was du alles mit Yoga bei Erkältung machen kannst.

Auf den Körper hören

Das wichtigste bei Yoga, nicht nur bei Krankheit, ist es, auf sich selbst zu achten. Nur du selbst weißt, was du deinem Körper zumuten kannst. Praktiziere also in angebrachter Form und gehe nicht über deine Grenzen hinaus. Es macht einen Unterschied ob du dich nur leicht schwach fühlst oder bereits mit Halsschmerzen oder anderen Symptomen im Bett liegst. Jede Erkältung ist anders, daher musst du auch jeder Erkältung anders begegnen. Wenn du deinem Körper zu viel zumutest, wirst du ihn nicht stärken, sondern die Regenerationszeit verlängern.

Yoga bei Erkältung: Unsere Tipps

Ruhe bei Erkältung

Wir werden nicht grundlos krank. Hinter einer Krankheit versteckt sich immer eine Botschaft für uns. Eine der häufigsten Botschaften ist, dass wir einen Gang runter schalten sollten und uns Ruhe gönnen müssen. Nutze die Zeit um zu Entspannen und die Seele baumeln zu lassen. Lese ein gutes Buch oder ruhe dich einfach nur am Sofa aus. Gönn dir Ruhe!

Pranayama (Atemübungen) bei Erkältung

Nadi Shodhana oder Wechselatmung hilft zur Ruhe zu kommen und den Körper zuentspannen. Diese Atemübung reinige die Energiekanäle und hilft somit, Prana (Lebensenergie)wieder frei fließen zu lassen. Des Weiteren regt es den Kreislauf an undbefeuchtet die Atemwege. Besonders wirkungsvoll ist diese Übung beiHalsschmerzen und Schnupfen, solange die Nase nicht komplett verstopft ist. Hier findest du unsere Anleitung für Nadi Shodhana. Atme langsam und ruhig. Wiederhole diese Übung von Yoga bei Erkältung mehrmals täglich für mindestens sieben Minuten.

Brahmari oder Hummelatmung aktiviert die Mandeln und somit das Immunsystem.Weiters hilft es auch um den Geist zur Ruhe zu bringen.

nadi shodhana, Yog Temple, Yoga in Österreich, Yogalehrerausbildung, Schamanismuskurs

Gurgeln bei Erkältung

Rühre 1/2El Salz in ein Glas lauwarmen Wasser und gurgle damit. Am besten wiederholst du dies dreimal täglich. Gurgeln hilft um Halsschmerzen loszuwerden und die oberen Atemwege zu befeuchten.

Inhalieren bei Erkältung

Inhaliere mehrmals täglich mit Wasserdampf angereichertmit Kamille, Eukalyptus oder Salbei. Dies hält deine Atemwege feucht und lässtHalsschmerzen und Entzündungen schnell abklingen. Bei Schnupfen kannst du durchdie Nase einatmen Damit sich deine Atemwege öffnen, kannst du mit etwas Wicks ins dampfende Wasser geben. Ein Inhaliergerät findest du hier.

Ernährung bei Erkältung

Wenn du erkältet bist, solltest du Milchprodukte und weißen Zucker meiden. Milch verschleimt und Hartkäse ist schwer zu verdauen und raubt dir noch mehr Energie. Weißer Zucker ist enthält keine Nährwerte und schadet dem Immunsystem. Die gesunde alternative ist Honig, ein natürliches Antibiotikum, dass schon seit Jahrtausenden zu Heilzwecken verwendet wird. Halte deine Ernährung leicht und konzentriere dich auf viel Obst (entgiftend) und Gemüse (leicht zu verdauen).

Ayurvedischer Erkältungstee

Zutaten für zwei Tassen:

  • 1/2l Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 4 Kardamom-Kapseln
  • 8 Nelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • frische oder getrocknete Minze
  • 1 daumen-großes Stück frischer Ingwer
  • Saft einer halben Zitrone
  • Honig, je nach Bedarf (nicht mitkochen!)

Zubereitung:

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Kochzeit: ca. 30Min.

Das Wasser mit allen Zutaten (außer Zitrone und Honig) für mindestens 30Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf etwas Wasser nachschütten. Zum Schluss etwas Zitronensaft dazugeben und warm servieren. Honig kann als Süßungsmittel undextra Heilmittel gegen Halsweh in den Tee gerührt werden, jedoch erst, wenn eretwas abgekühlt ist. Hitze zerstört die Heilkräfte des Honigs.

ayurvedischer-tee-bei-erkältung, yoga-bei-erkältung

Zungenschaben bei Erkältung

Jihva Dhauti oder Zungenschaben ist eine Reinigungstechnik des Ayurvedas, welche eigentlich täglich angewandt werden sollte. Bei Erkältungen ist sie aber besonders empfehlenswert. Mithilfe eines Zungenschabers aus Edelstahl oder Kupfer in U-Form werden Bakterien und Viren von der Zunge geschabt. Diese lagern sich in der Nacht auf unserer Zunge ab und sollten VOR dem ersten Schluck Wasser von dort entfernt werden. Dadurch gelangen sie nicht tiefer in den Körper und die Erkältung wir schnell verschwinden.

Licht und Luft bei Erkältung

Sobald du dich wieder etwas kräftiger fühlst, kannst du einen Spaziergang unternehmen und Licht sowie Frischluft tanken. Das hilft nicht nur deinem Körper schneller zu heilen, sondern wird auch deinem Geist einen Motivationskick geben, um möglichst schnell gesund zu werden.

Wir wünschen dir gute Besserung!

Welche Methode von Yoga bei Erkältung hat dir am meisten geholfen? – Hinterlasse uns ein Kommentar!

pinit fg en rect red 28 - Yoga bei Erkältung

Schreibe einen Kommentar

*