Asana des Monats: Setu Asana

setu_asana_yogtemple

Setu Asana – Brücken Stellung

Sanskrit: Setu – Brücke, Asana – Pose

Die Brücken Stellung ist eine Rückbeuge, die speziell die Lendenwirbelsäule und die Bauchmuskulatur dehnt. Die Pose sieht aus wie eine Brücke, daher der Name. Vor allem wenn du viel Zeit vor dem Laptop verbringst, wird dir diese Stellung besonders guttun. Setu Asana verbessert die Haltung und hilft bei einem Rundrücken.

 

  • Level: Anfänger
  • Dauer: 10-60 Sekunden
  • Wiederholung: bis zu 10
  • Dehnt: Brustraum, Beine, Wirbelsäule
  • Stärkt: Beine, Rücken, Arme, Brustraum
  • Chakra: Manipura Chakra (Solar Plexus)

Vorteile von Setu Asana

♥ Stärkt das Nerven-, Verdauungs-, Atem-, Kreislauf und Hormonsystem

♥ Beeinflusst die Hormonausschüttung.

♥ Hilft bei zahlreichen Problemen des weiblichen Reproduktionssystems.

♥ Stärkt die Lendenwirbelsäule

♥ Verlängert verkürzte Achillessehnen

♥ Verbessert die Gesundheit aller Organe

 

Kontraindikationen von Setu Asana

♦ Bluthochdruck

♦ Herzprobleme

♦ Magengeschwür

♦ Schwache Handgelenke

 

Anleitung für Setu Asana

  1. Sitze mit ausgestreckten Beinen. Handflächen neben deinem Körper und ca. 30cm hinter dem Gesäß. Ellbogen sind durchgesteckt und die Finger schauen nach hinten.
  2. Hebe zuerst dein Gesäß vom Boden und dann den gesamten Körper.
  3. Den Kopf lässt du nach hinten und unten hängen.
  4. Die Fußsohlen liegen flach ab Boden auf. Die Arme sind durchgesteckt.
  5. Halte diese Position so lange es für dich angenehm ist.
  6. Senke dein Gesäß wieder zum Boden. Das ist eine Runde.

 

Wissenschaft hinter Setu Asana

Setu Asana stärkt durch die intensive Dehnung die Lendenwirbelsäule und hilft somit bei bestehenden Rückenschmerzen und um Rückenprobleme vorzubeugen. Des Weiteren werden die Achillessehnen gedehnt und die Blutzirkulation angeregt. Die gesamte Wirbelsäule sowie die Nerven zwischen den Wirbeln werden gestärkt. Folglich verbessert sich der Zustand aller Organe und die generelle Gesundheit des Praktizierenden. Die Brücken Stellung ist vor allem in der Schwangerschaft und während der Menstruation empfehlenswert. Da sie den Blutfluss anregt und die Gebärmutter revitalisiert. Ein weiterer Vorteil dieses Asanas ist die Regulierung der Nieren und der Schilddrüse.

Achtung: Yoganeulinge sollten alle Yoga Praktiken zuerst von einem kompetenten Lehrer lernen und erst dann alleine praktizieren.

Schreibe einen Kommentar

*